Visuelle Unordnung (visual clutter)

Visuelle Unordnung (visual clutter)

Visuelle Unordnung, wie zum Beispiel ein unaufgeräumter Schreibtisch, lenkt uns ab und beeinträchtigt unsere Konzentration. Nicht nur ein unordentlicher Schreibtisch kann störend sein. In einer überfüllten Küche haben wir viel weniger Lust etwas feines zu Kochen. In einem unordentlichen und überfüllten Kinderzimmer fällt Kinder das Spielen schwer. Was zur Folge hat, dass sie mit ihren Spielsachen gar nicht spielen. Ein weiteres, typisches Beispiel ist ein überfülltes Schlafzimmer. Dort kommen wir weniger gut zu Ruhe, wenn überall Kram herumliegt. 

Ein gemütliches, aufgeräumtes Zuhause mit wenig visueller Ablenkung und einem Ordnungssystem betrachte ich als sehr wichtig.

Hier meine 5 top Tipps, damit Du in deinem eigenen Reich abschalten kannst und dich vom stressigen Alltag erholen kannst.

  • Gut strukturierter und praktischer Eingangsbereich - eine klassische Chaos Zone
  • Weniger offene Regale, wenn ja mit Körben arbeiten
  • Nicht zu viele Muster und Farben. Max 3 bis 5 Farben in der ganzen Wohnung
  • Auch bei Möbel gilt oft weniger ist mehr, vielseitige Möbelstücke sind ideal. 
  • Oberflächen, wie zBsp die Arbeitsfläche in der Küche, möglichst leer halten. Das spart unter anderem Zeit beim Putzen und wirkt ruhiger.