Wäscheschrank aufräumen

Wäscheschrank aufräumen

Gestern habe ich vom Kleiderschrank geschrieben und so kam ich auf die Idee, dass wir heute den Wäscheschrank "anschauen" könnten, denn dieser ist, so glaub ich, sehr oft eine Problemzone. Ich habe unseren Wäscheschrank nach der Ausbildung zum Ordnungs-Coach auch, wie die ganze Wohnung, neu organisiert, aber ich bin immer noch am überlegen, was die ideale Aufbewahrung für Handtücher, Bettwäsche und Co. ist und bin noch nicht ganz zufrieden mit unserem Wäscheschrank...was ich auf jeden Fall bereits erreicht habe, ist, den Inhalt massiv zu reduzieren, was sehr hilfreich ist.

Hast du auch schon überlegt wie viele Bettwäsche-Sets, Handtücher, Badetücher, Geschirrtücher du hast? Und vor allem, ob du diese alle wirklich brauchst? Natürlich kann ich keine fixe Zahl nennen, denn es kommt darauf an wie viele Personen im Haushalt leben und wie oft ihr Übernachtungs-Gäste habt...

  •  Suche alle Bettwäsche Sets zusammen und überlege dir, was eine sinnvolle Anzahl Sets pro Person oder pro Bett ist. Ich habe mich bei uns für 2 Sets pro Bett entschieden, da wir eine eigene Waschmaschine und Tumbler besitzen, reicht das bei uns komplett. Die Sets, die ich nicht so gerne hatte oder schon abgenutzt waren, habe ich gespendet.
  •  Mache das Gleiche mit den Hand- und Badetücher. Wie viele braucht es pro Person? Wie viele Badezimmer gibt es im Haus? Brauchst du noch Handtücher für die Haustiere (bei uns haben wir einige für den Hund)? 
  •  Gehe auch die anderen Sachen im Wäscheschrank durch. Tischdecken, Ersatzkissen usw und überlege dir, ob es Sinn macht, sie zu behalten. Wie bei allen Sachen: wenn du es über ein Jahr nicht benutzt hast, kann es wohl weiterziehen...
  •  Wenn du alle Sachen durchgeschaut hast, überlegst du dir eine sinnvolle Aufbewahrung der Sachen, die du behalten willst. Die Sachen, die du oft brauchst, kommen auf Augenhöhe und müssen schnell zugänglich sein. Gästewäsche zum Beispiel muss man ev nicht am gleichen Ort aufbewahren... Überlege auch, ob du die Sachen falten oder rollen willst und ob dir Körbe ev helfen, mehr Ordnung zu schaffen... Ich selber habe einen Korb pro Kategorie.
  •  Und was macht man mit den aussortierten Sachen? Noch gut erhaltene Sachen kann man sicher an wohltätige Organisationen oder vielleicht auch Obdachlosenheime oder Frauenhäuser spenden. Was nicht mehr so toll aussieht, ist wahrscheinlich bei einem Tierheim immer noch sehr willkommen. 
So das wars. Ich wünsche einen schönen Tag und bis zum nächsten Mal!

Wäscheschrank aufräumen

Hast du auch schon überlegt wie viele Bettwäsche-Sets, Handtücher, Badetücher, Geschirrtücher du hast? Und vor allem, ob du diese alle wirklich brauchst?

Mehr erfahren