Kinderkleider.... Ordnung im Kleiderschrank.

Kinderkleider.... Ordnung im Kleiderschrank.



Sind die Kleiderschränke und Kommoden von euren Kindern auch vollgestopft und total unübersichtlich? Viele Sachen passen schon seit längerer Zeit nicht mehr wirklich oder die Kinder mögen bestimmte Kleidungsstücke einfach nicht und sie werden nie angezogen…


Mit Hilfe folgender 4 Schritte habe ich schnell und einfach Ordnung in die Kleiderschränke gebracht. Marie Kondo würden wohl die Haare zu Berge steigen, da das «spark joy Thema» nicht wirklich berücksichtigt wird, aber bei mir hats auf alle Fälle funktioniert.
  1. Überlege dir zuerst, was eine sinnvolle Anzahl Kleidungsstücke pro Kategorie sein könnte. Bei meinen Jungs habe ich folgende Zahlen festgelegt: 5 Hosen (Jeans und Trainerhosen), 7 T-shirts, 5 Pullis, 3-4 Hoodys  oder Jäckli (Faserpelze zbsp), 7 Unterhosen, 7 Paar Socken, 1 Jacke je nach Saison, ev noch 1 Ersatz, 2-3 Paar Schuhe.
  2. Nehme alle Kleider aus dem Schrank und sortiere sie nach Kategorien und Kind. (wie bei Marie Kondo ;-) )
  3. Suche genau die Anzahl Stücke aus dem ganzen Kleiderberg heraus. Je nach Alter der Kinder können sie selber ihre Lieblingsstücke herauspicken. Erfahrungsgemäss haben Kinder sowieso ihre 2-3 Lieblingsoutfits und wären wahrscheinlich mit noch weniger total zufrieden.
  4. Alles andere kannst du entweder spenden oder verkaufen. Falls du unsicher bist, empfehle ich dir die aussortieren Sachen in einer Kiste mit Datum und Beschreibung zu deponieren. (auch Gegenteil von KonMarie Methode). Wenn niemand die Kleider innerhalb von 3-6 Monaten vermisst hat, kann alles weg.