In 37 Tagen ist Heiligabend! Ich hab nachgezählt!!! Hier meine top Tipps für eine stressfreie Weihnachtszeit!

In 37 Tagen ist Heiligabend! Ich hab nachgezählt!!! Hier meine top Tipps für eine stressfreie Weihnachtszeit!

Weihnachts-Dekoration

Bei Weihnachts-Deko ist es wie mit allen Dingen im Haus. Es ist wichtig, dass du dir eine Grenze setzt und weniger ist oft mehr. Bei mir ist die Grenze zum Beispiel zwei 2 Bananenschachteln. Das heisst, wenn diese zwei Boxen voll sind, muss etwas Altes weiterziehen. Falls du einen Dekoartikel letztes Jahr schon nicht herausgeholt hast, dann ist die Wahrscheinlichkeit gross, dass du dieses Jahr auch keine Lust darauf hast. Richtig? In dem Fall wäre genau jetzt der richtige Zeitpunkt zum Entrümpeln und loszulassen. Bring die Sachen in ein Brockenhaus oder frage deine Nachbaren, Freunde oder Familie… ganz ehrlich empfehle ich dir das Brockenhaus! Sonst liegen die Sachen wieder wochenlang herum oder werden nicht abgeholt und landen dann als Notlösung irgendwann wieder im Keller. Schon oft erlebet ;-) !!!

Grundsätzlich find ich es schön, wenn diverse Zonen in der Wohnung weihnachtlich dekoriert sind. Der Eingangsbereich, der Esstisch und der Weihnachtsbaum sind die typischen Bereiche. Idealerweise entscheidest du dich für eine bestimmte Stilrichtung und Farbkombination, damit alles schön assortiert ist.

 

Geschenke

Na ja… ich wiederhole mich, aber auch hier gilt weniger ist mehr! J

Geschenke für Kinder:

Versuche zu verhindern, dass deine Kinder in den Weihnachtskatalogen von FKW und Co alles Mögliche einkreisen und sich darauf fixieren, dass das Christkind jeden Wunsch erfüllt. Diesen Fehler habe ich jahrelang begangen! Das ferngesteuerte Auto, die Carrera Bahn, der Roboter, der riesige Töggeli-Kasten (ja, ich habe zwei Jungs)… alles war nach sehr kurzer Zeit nicht mehr interessant. Wahrscheinlich ist tatsächlich die Vorfreude die schönste Freude! Schenke lieber mal einen Gutschein oder ein Erlebnis. Natürlich ein paar wenige Päckli gehören schon unter den Weihnachtsbaum, aber nicht übertreiben!

Ich empfehle als Verwandte (Tante, Oma etc) nicht unbedingt Kleider zu schenken. Als Ordnungs-Coach kann ich mit 100% Sicherheit sagen, haben die meisten Kinder viiiieel zu viele. Alles «Inventar» der Kinder müssen im Prinzip wir Eltern «managen» va wenn die Kinder noch klein sind und dafür haben wir schlicht keine Zeit!

Geschenke für Erwachsene:

Meistens ist es ja bei uns Erwachsenen so, dass wir uns während dem Jahr kaufen, was wir gerade brauchen. Wir warten nicht auf das Christkind oder den Weihnachtsmann, wenn wir einen neuen TV oder ähnliches brauchen… dh im Prinzip brauchen wir nichts.

Hier ein paar Geschenkideen über die sich jeder freut… hoffe ich zumindest:

-       Gutschein für ein Restaurant, Kaffee, Geschäft oder Wellnnes-Erlebnis

-       Geschenk-Korb mit Beauty Produkten, Esswaren, Wein etc

-       Gutschein für ein Erlebnis oder Ausflug

-       Babysitting Gutschein

 

Putzen und Ordnung schaffen

Dieses Jahr 2020 ist leider etwas anders! Aber sofern du an Weihnachten Gäste haben wirst, dann rate ich dir dringend schon jetzt mit ein paar Aufräum- und Putzprojekten loszulegen. Die Hotspots für solche Familienfeiern sind der Eingangsbereich oder Flur und die Küche.

Küche: nehme dir wöchentlich einen Bereich der Küche vor, den du gründlich putzt. Backofen, Microwelle, Kühlschrank, Abwaschmaschine etc sind alles Bereiche, die man im Alltag gerne vergisst. Mache nicht alles an einem Tag. Das ist viel zu viel Arbeit. Gehe wöchentlich ein Teilprojekt an, damit du an Weihnachten weniger zu tun hast.

Eingangsbereich: Gehe alle Jacken, Taschen, Hüte, Schirme etc durch. Was du in den kommenden Monaten nicht brauchst, kannst du woanders verstauen. Was nicht mehr passt oder kaputt ist, bitte entsorgen. Schaffe eine klare Ordnung, damit jeder weiss, wo was hinkommt. Ev kannst du mit einem Schuhmöbel, mit Körben oder Hacken an der Wand mehr Ordnung in diesen Bereich bringen. Denke auch an ein paar leere Kleiderbügel für den Besuch, falls du eine Garderobe besitzt.

 Ich wünsche euch allen trotz schweren Zeiten eine fröhliche Weihnachtszeit!